Gemeinde Rödelsee

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Erste Schritt

Rödelsee wird Fairtrade Gemeinde

Am 25.01.2017 trafen sich 1. Bürgermeister Burkhard Klein, 2. Bürgermeister Horst Kohlberger, Frau Helma Schug, Frau Pfarrerin Silvia Knoll, Frau Martina Neuweg und Schwester Else Pfisterer im Löwenhof um sich aus erster Quelle von Frau Helma Schug, Wiesentheid über die Voraussetzungen zur Anerkennung als Fairtrade Gemeinde informieren zu lassen. 

Der Grundsatzbeschluss des Gemeinderates wurde bereits gefasst. In der Gemeinde gibt es Bemühungen, Fairtrade Produkte nicht nur im Rathaus sondern auch in der Gastronomie und im Dorfladen zu platzieren. Zudem besteht im Laden auf dem Schwanberg schon ein entsprechendes Angebot. 

Frau Schug zeigte die weitere Vorgehensweise auf; demnach ist eine lokale Steuerungsgruppe zu bilden, die auf dem Weg zur Fairtrade Gemeinde die Aktivitäten vor Ort koordiniert. 

Hier bestand Einvernehmen, dass nicht die Gemeinde bzw. der jeweilige Bürgermeister Vorsitzender der Steuerungsgruppe sein soll, sondern sich diese Struktur aus den sonstig interessierten Bürgerinnen und Bürgern bilden soll. 

Zum dritten Punkt der Agenda, dass in den lokalen Einzelhandelsgeschäften mindestens 2 Produkte aus fairem Handel angeboten und in Cafes und Restaurants mindestens 2 Fairtrade Produkte ausgeschenkt bzw. mitvermarktet werden, wird sich Bürgermeister Klein kümmern. Die Steuerungsgruppe wird sich dann mit öffentlichen Einrichtungen wie Kindergarten, Schule, Vereinen und Kirchen abstimmen und dort Bildungsaktivitäten zum Thema „Fairer Handel“ durchführen. Dabei kann sich die Steuerungsgruppe auf die von Frau Schug vermittelten Kontakte über die Eine-Welt-Gruppe in Würzburg bzw. Köln um Referenten kümmern.

Der letzte Punkt der Agende ist die Öffentlichkeitsarbeit. Hierzu gibt es bereits eine Veröffentlichung in Form des vom Gemeinderat gefassten Grundsatzbeschlusses vom 12.10.2015.

Frau Schug ging am Ende der Info-Veranstaltung noch auf praktische Bespiele ein, wie Aktionswochen, Vorträge in Landschulheim und auch auf die Vorteile, die die Verwendung von Fairtrade Produkten nicht nur für die Herkunftsländer sondern auch für die Unternehmer vor Ort bis hin zum Endverbraucher mit sich bringt. 

Mit Übersendung des Protokolls werden sich die bisher Interessierten um die Organisation der Steuerungsgruppe kümmern und die weiteren Schritte unternehmen, die zur Vergabe des Titels Fairtrade Gemeinde erforderlich werden. 

In die Lenkungsgruppe sollte der Pächter des Dorfladens, je ein Vertreter von Gemeinde, Vereinen, Kirche und Touristikrat, neben den sonstigen Interessierten eingebunden sein.  

Aktuelles

Alle wichtigen Nachrichten und Meldungen der Gemeinde Rödelsee!

Weiter zu Aktuelles aus Rödelsee

Anfahrt und Lage

Erweiterte Suche

Sie haben eine Veranstaltung, einen Verein oder eine Firma gesucht?

Dann nutzen Sie bitte unsere spezielle Suche in den jeweiligen Rubriken.