Gemeinde Rödelsee

Seitenbereiche

Seiteninhalt

13. Firmengespräche

Großes Interesse am 13. Rödelseer Gewerbestammtisch

Groß war das Interesse beim 13. Rödelseer Gewerbestammtisch, zu dem die Gemeinde eingeladen hatte. Fast 30 Besucher, Mitarbeiter und Unternehmer aus fast allen Bereichen besonders aus dem Gewerbegebiet „Am Wald“ waren gekommen, um sich von 1. Bgm. Klein und 2. Bgm. Kohlberger über aktuelle Themen informieren zu lassen.

 

Zu Gast bei der Firma „Vielweber“ stellte die Inhaberfamilie den Werdegang und aktuelle Informationen vor. Die Gemeinde stellte das Essen, das in diesem Jahr vom „Löwenhof“ geliefert wurde und Fa. Vielweber hatte Getränke kaltgestellt.

 

Nach dem Essen ging es zum Rundgang durch den Betrieb mit Erläuterungen durch Familie Vielweber. Schließlich ging Bgm. Klein auf die aktuelle Entwicklung im Gewerbegebiet ein, musste feststellen, dass leider keine Einigung mit der Stadt Kitzingen zum Bau eines Kreisverkehrs gefunden werden konnte und man sich anstrenge, ggfls. weitere Gewerbeflächen zu entwickeln.

 

Mit laufenden Neuansiedlungen steigt auch der Besucherstrom in das Gewerbegebiet, was wegen der mangelhaften Anbindung oft zu Verkehrsproblemen oder Fast-Unfällen führt. Hier will die Gemeinde Vorkehrungen treffen, was allerdings Geld koste und Zeit brauche.

 

Erfreulich hat sich die Dienstleistung im Gewerbegebiet entwickelt und die Zusammenarbeit und der Zusammenhalt stellte sich auch im Gewerbetag nach außen gut sichtbar dar. Diesen Gewerbetag will man wohl alle 2 Jahre veranstalten.

 

Das Beschilderungssystem wird durch die Gemeinde installiert, ferner soll ein größerer Werbepylon künftig das Gewerbegebiet besser sichtbar machen. Wegen der baurechtlichen Einschränkungen ist hier aber gehöriger „Abstand“ geboten.

 

Im übrigen zeigten sich die Gewerbetreibenden insgesamt sehr zufrieden mit der guten Erschließung der Gemeinde, gerade auch im Bereich des Internets (DSL), wobei Bgm. Klein die „frohe Nachricht“ überbrachte, dass nun auch höhere Datenvolumen bestellt werden können, weil die Versorgung durch die Telekom Dank Vectoring nun bis zu 50 Mbit gesichert ist.

 

An den Tischen wurden nach der obligatorischen Vorstellung „ICH bin, wir machen…“ neue Kontakte geknüpft, Fachgespräche geführt und festgestellt, dass es doch viele Betriebe im Ort gibt, die noch enger zusammen arbeiten könnten und sollten. Gute Gespräche, gutes Essen und vielleicht auch der eine oder andere Auftrag wanderten schließlich bis kurz vor 23 Uhr noch über den Tisch. Wiederholung in 2018 folgt 

Gemeinde Rödelsee, Bgm. Klein

 

12. Firmengespräche

Schon zum 12. Mal hat die Gemeinde Ihre ortsansässigen Unternehmen und Banken zum Firmengespräch eingeladen.

In diesem Jahr war die Firma Repmann Gastgeber. Nach der Begrüßung durch Bgm. Klein stellte Inhaber Arno Repmann sein Unternehmen vor, das - man höre und staune - nun seinen 3. und wie er betonte letzten Standortwechsel im Gewerbegebiet Fröhstockheim erfolgreich vollzogen hat.

Neben interessanten Neuigkeiten aus dem Umfeld der Betriebe berichtete Bgm. Klein vor allen Dingen von den erfolgreichen Bemühungen, weitere Betriebe anzusiedeln und die Frage, ob die Gemeinde eine Ausweitung von Gewerbeflächen braucht.

Natürlich waren die Themen "Verbesserungsbeitrag zur Kanalsanierung" und "gesplittete Abwassergebühr" genauso auf der Tagesordnung wie die geplante Beschilderung im Gewerbegebiet. Zur gesplitteten Abwassergebühr kam auch Kritik auf, schließlich sei man ohnehin im Gewerbegebiet schon im Trennsystem versorgt und leite das Oberflächenwasser nicht in das Kanalsystem ein. Bgm. Klein versprach, hier Klarheit zu schaffen und die Betriebe erneut zu informieren.

Der oft geäußerte Wunsch nach einer Verbesserung der gefährlichen Einfahrt wurde sehr deutlich von den Unternehmern angesprochen. Leider war die Stadt Kitzingen aber lt. Bgm. Klein nicht dazu zu bewegen, z. B. einen Kreisverkehr im Bereich der Einfahrt Hoheim / Kreisbauhof mitzutragen.

Bgm. Klein wurde beauftragt, mit der Deutsche Post AG zu verhandeln, um einen Entleer-Briefkasten in das Gewerbegebiet zu bekommen; schließlich werden jede Woche hunderte von Briefen und Paketen von dort versandt. Sollte es mit der Post nicht funktionieren, wird man eine Anfrage an die Main-Post-Tochter richten.

Neben sehr viel betriebsbezogener Unterhaltung kam aber auch die Verpflegung nicht zu kurz, die wie immer von der Gemeinde gestellt wurde. In diesem Jahr konnte sich das Team der "Winzerstube" um Sven Hess und Theresa Barthelmes mit vielen hübschen Leckereien auszeichnen und natürlich war auch Rödelseer Wein neben anderen Getränken "am Start". 

In der Diskussion ging es auch darum, am 20. und 21.05.2017 eine Info- und Verkaufsmesse im Gewerbegebiet in Kooperation mit dem Touristikrat Rödelsee und den Rödelseer Betrieben durchzuführen. Hierbei soll das Augenmerk aber auf die Leistungsschau der Betriebe gerichtet sein.

Nach über 5 Stunden ging der informative Abend zu Ende mit dem Ergebnis, dass die Firma Vielweber nächster Gastgeber der 13. Firmengespräche - dann im Jahr 2017 - sein wird.

Burkhard Klein, 1. Bgm.

Aktuelles

Alle wichtigen Nachrichten und Meldungen der Gemeinde Rödelsee!

Weiter zu Aktuelles aus Rödelsee

Anfahrt und Lage

Erweiterte Suche

Sie haben eine Veranstaltung, einen Verein oder eine Firma gesucht?

Dann nutzen Sie bitte unsere spezielle Suche in den jeweiligen Rubriken.